Hawaii – ein kurzes Intermezzo

23.06.- 29.06.2018

Ich habe lange nichts mehr geschrieben…es ist viel passiert in der Zwischenzeit. Ich versuche alles irgendwie nochmal zusammenzufassen, meine Gedanken und Gefühle zu sortieren.

Wir sind in Hawaii, aber irgendwie doch nicht richtig da, zumindest ich nicht. Luca schafft es immer irgendwie in dem Moment zu sein, der gerade im Hier und Jetzt stattfindet. Mein Herz hängt in Costa Rica fest…Hier habe ich etwas erlebt, dass mir in meinem jetzigen Leben so sehr fehlt…Leichtigkeit, Lebensfreude, habe mein ursprüngliches Temperament wiederentdeckt, dass die ganze Zeit auf Eis gelegen hat. Hier haben wir erlebt, wie sehr uns der deutsche Perfektionismus einengt und auslaugt…Hier habe ich festgestellt, was ich schon lange wusste, aber nicht sehen wollte…..dass ich ein Leben führe, dass nicht meins ist. Ich habe nicht viel mehr als eine Ahnung, was dieses eigene Leben eigentlich ist, aber ich weiß, es ist vollkommen anders als das, was es jetzt ist.

Ursprünglich wollten wir Hawaii zu dritt verbringen….ursprünglich. Nachdem alles raus ist, sind wir wieder zu zweit – nur Luca und ich. Mehr als zwei Wochen hätten wir noch in Hawaii, unser Budget mehr als überstrapaziert durch die hohen Kosten hier. Mental sowieso nicht hier, also warum bleiben?

Eine Sache möchte ich hier mit Luca unbedingt erleben. Surfen an der North Shore, das Mekka eines jeden Surfers. Nr. 1 auf der Bucket Liste. Hier gibt es im Winter die sogenanten Big Waves und die größeren Surfcontests weltweit. Hier wollen wir hin, wenigstens einmal surfen und runterfahren, sacken lassen. Alles auf 0. 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.